Wahl 2020

Was wird gewählt?

Der Migrant_innenbeirat ist ein kommunalpolitisches Gremium mit 19 Mitgliedern, das alle 5 Jahre neu gewählt wird. Er vertritt die Belange von Freiburgerinnen und Freiburgern mit Zuwanderungsgeschichte in der Öffentlichkeit und gegenüber dem Gemeinderat. Er ist im Ausschuss für Migration und Integration sowie im Ausschuss für Schule und Weiterbildung vertreten.

Die Mitglieder des Migrant_innenbeirates leisten seit vielen Jahren einen wichtigen Beitrag zur kommunalen Integrationspolitik. Sie ermöglichen politische Teilhabe über das Wahlrecht hinaus, sie bringen Anregungen in die Kommunalpolitik ein und sie setzen sich nachdrücklich für die Verbesserung der Lebenslagen von Migrantinnen und Migranten ein.

Der Beirat arbeitet überparteilich und überkonfessionell, ergreift jedoch Partei gegen Rassismus und Diskriminierung! Er ist das Sprachrohr der Migrantinnen und Migranten in Ihrer Stadt! 

Natürlich können unsere Beiräte vor Ort nicht alle Probleme und Übel dieser Welt beseitigen. Mit einer starken Beteiligung an den Wahlen setzt man jedoch ein  klares Zeichen.  Je mehr Menschen wählen gehen und nach der Wahl den Beirat aktiv begleiten, desto wirkungsvoller können wir unsere gemeinsamen Interessen ausdrücken und durchsetzen. Ihre Stimme zählt!

Wer sind die Kandidierenden?

Dieses Jahr stellen sich 52 engagierte Kandidierende zur Wahl. Wer diese 52 Persönlichkeiten sind, erfahren sie hier.

Wer darf wählen?

Wer seine Stimme abgeben möchte, muss am Wahltag

  • mindestens 16 Jahre alt sein
  • seit mindestens 6 Monaten den Hauptwohnsitz in Freiburg haben
  • eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzen oder selbst eingebürgert worden sein oder Spätaussiedler_in im Sinne von § 4 Bundesvertriebenengesetz (BVFG) sein

Eingebürgerte und Spätaussiedler_innen müssen aber einen Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis stellen.

Wie beantrage ich die Eintragung ins Wählerverzeichnis?

Um einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis zu stellen, müssen Sie das entsprechende Formular ausfüllen. Dieses Formular erhalten Sie beim Wahlamt und kann per E-Mail wahlamt@stadt.freiburg.de oder postalisch (Wahlamt, Fahnenbergplatz 4, 79098 Freiburg) angefordert werden. Oder Sie laden es direkt hier herunter:

Spätaussiedler_innen müssen dem Antrag eine Kopie der Bescheinigung nach § 15 des Bundesvertriebenengesetzes beifügen. Eingebürgerte fügen dem Antrag eine Kopie der Einbürgerungsurkunde bei.

Anträge auf Eintragung in das Wählerverzeichnis können noch bis zum 22.11.2020 gestellt werden.

Wann und wo wird gewählt?

Die Wahl findet am 13. Dezember 2020 statt. Sie haben 19 Stimmen. Pro Kandidat_in dürfen Sie nur eine Stimme vergeben.

Um Ihre Stimme abzugeben haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Sie können die Briefwahl beantragen. Das geht schriftlich per Brief, E-Mail oder Telefax und persönlich im Wahlamt.

Ab dem 06.11.2020 können Sie unter www.freiburg.de/briefwahl auch online einen Wahlschein mit Unterlagen zur Briefwahl beantragen.

Sie hätten gerne mehr Informationen zur Briefwahl und wie diese beantragt werden kann? Mehr Informationen zur Briefwahl finden Sie hier.

Wahlamt Freiburg
Adresse: Berliner Allee 1, 79114 Freiburg i. Br.
E-Mail: wahlamt@stadt.freiburg.de
Internet: www.freiburg.de/wahlen

2. Sie geben Ihre Stimme persönlich in einem der vier Wahllokale ab (Max-Weber-Schule, Lortzingschule, Mehrgenerationenhaus EBW Weingarten, Volkshochschule Freiburg). Das zuständige Wahllokal ist auf Ihrer Wahlbenachrichtigung angegeben. Die Wahllokale sind zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Benachrichtigung und Ausweis müssen zur Wahl mitgebracht werden, der Stimmzettel wird im Wahllokal ausgehändigt.

Was ist beim Ausfüllen des Stimmzettels zu beachten?

Ganz egal, ob der Stimmzettel zuhause (Briefwahl) oder im Wahllokal (persönliche Wahl) ausgefüllt wird, jede_r Wähler_in hat 19 Stimmen zu vergeben.

Das Bedeutet, dass jede_r Wähler 19 Kreuze zu verteilen hat, es müssen aber nicht alle Stimmen vergeben werden. Ein Stimmzettel mit weniger als 19 Kreuzen ist gültig.

Werden mehr Kreuze verteilt, gilt der Stimmzettel als ungültig.

Außerdem darf pro Kandidat_in nur eine Stimme/Kreuz vergeben werden.

Ich bin nicht wahlberechtigt, was jetzt?

Auch wenn Sie nicht wahlberechtigt sind, können Sie etwas für eine starke Wahlbeteiligung und somit auch für einen starken Migrant_innenbeirat tun!

Vielleicht haben Sie Wahlberechtigte in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis? Informieren Sie diese über die Wahl!

Ich habe noch Fragen, an wen kann ich mich wenden?

Alle Fragen rund um die Wahl des Migrant_innenbeirats können Sie per E-Mail an migrantenbeiratswahl2020@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 / 201 6342 richten.